Dammmassage

Riesiges und wichtiges Thema bei der Geburtsvorbereitung – Dammschnitt/Dammriss/Wie kann ich dem vorbeugen?

Der Damm ist das Gewebe zwischen Scheide und After, welches durch den Druck und durch die Dehnung unter der Geburt sehr belastet wird.

Manche Frauen haben Alpträume und große Angst davor, was auch sehr verständlich ist. Natürlich wird das Dammgewebe während der Geburt und gerade in der letzten Phase dieser, stark strapaziert und benötigt deshalb eine gute Vorbereitung.

Wofür ist die Dammmassage gut?

Die Dammmassage soll nach Möglichkeit einen Dammschnitt oder einen Dammriss verhindern, was aber leider auch nicht immer möglich ist. Trotzdem sollte vorbereitet werden, da die Massage trotz möglichem Dammriss/Dammschnitt, den Geburtsverlauf positiv beeinflussen kann.

Dazu muss man sagen, dass die Dammmassage gerade zum Ende der Schwangerschaft hin sehr anstrengend sein kann, da die Beweglichkeit auf Grund des Bauches doch irgendwann sehr eingeschränkt ist 😉

Deshalb versucht es doch halbsitzend oder im Stehen mit einem Bein z.B. auf dem Badewannenrand. Natürlich darf auch der Partner diese Aufgabe übernehmen. Ihr müsst einfach die für euch beste Möglichkeit wählen. Probiert es deshalb einfach aus 🙂 Nehmt euch Zeit dafür und probiert es bitte nicht zwischen Tür und Angel aus.

Mit der Massage beginnt man ca. in der 34. SSW. Am besten fragt ihr eure Hebamme, ob ihr ohne Bedenken beginnen könnt.

Wie funktioniert die Dammmmassage?

Zur Massage verwendest du 2-3 Pumpstöße des Öls und verteilst dieses auf deinen Finger. Der Daumen wird dabei in die Scheide eingeführt, während der Zeigefinger das Dammgewebe von außen massiert. Dieses kann, wenn ihr euch eine Uhr vorstellt, zwischen 3 und 9 Uhr in Form von Pendelbewegungen massiert werden. Als nächsten Schritt kannst du versuchen das Gewebe abwärts zu dehnen. Am Anfang mit einem Finger, später mit zwei Fingern. Du kannst bei der Dehnung die Finger gerne spreizen. Es sollte sich für dich immer gut anfühlen und ich denke, dass man von Tag zu Tag merkt, dass es immer einfacher geht.

Welches Mittel kann ich zur Dammmassage verwenden?

Für die Massage empfehle ich euch unser spezielles Dammmassageöl von Motherlove. Dies findet ihr hier. Es riecht sehr angenehm, lässt sich sehr gut dosieren und kann darüber hinaus auch als Geburts- und Babymassageöl verwendet werden.

Probiert es einfach aus und vielleicht ist es etwas für euch! 🙂

Alles Liebe,

Kathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.